Donnerstag, 27. Februar 2014

*22 Wochen Babyglück*

Ja ja, heute vor genau 22 Wochen waren wir im 7. Himmel...gut, dass man sich da eine ganze Weile aufhalten kann.....:-))

Zweiundzwanzig Wochen Baby sein: 





Lieblingsbeschäftigung:
Meine Sprache entdecken....und Füße in den Mund stecken!

Das ist neu: 
Ich habe Gurke und Banane probiert!

Ich bekomme jetzt die Flasche!
Ich kann meine Füße in den Mund stecken!
Ich habe mich zum ersten Mal alleine auf den Bauch gedreht (21.02.2014)

Mama oder Papakind:

Beides! Ich schaue sehr oft Mama, aber auch sehr oft Papa hinterher!

   Das mag ich gar nicht:

Anziehen!


Zweiundzwanzig Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse:

Tilda hat Lust auf neues...sie trinkt problemlos aus der Flasche und probiert 
gerne neue Lebensmittel.....
Langlauf (Skating) ist nicht so einfach, wie es scheint....

Schreckmoment: 

Mama ist bei Ihrem Langlaufkurs nach zwei Minuten gleich aufs Steißbein geplumpst. Das war lustig (für den Chaos- Mann) und schmerzhaft für die Mama. Es war dann aber nicht allzu schlimm wie im ersten Moment angenommen....


Dafür fehlt die Zeit: 
Nähen....im gewünschten Ausmaß!

Glückliche Momente:  
Familien- und Freundeurlaub in Oberhof! Schneewanderung....

Streit/Diskussion über: 
-

Nächte/Schlaf: 

Tilda schläft wieder besser. Sie lässt sich zumindest wieder zum Schlafen ins Bett legen. Die Abstände sind sehr unterschiedlich, zu denen sie Durst hat. Das macht nun vermutlich die Umstellung auf Flasche.....

Darauf/Darüber freuen wir uns:

...auf Karneval! Wir werden zwar nicht so ausgiebig feiern, aber ein wenig doch (mit Kind)...

Das macht Mama glücklich: 

Der Urlaub mit Freunden, Icerafting auf der Bobbahn und Zeit mit Mann und Kind.

Das macht Papa glücklich: 
Endlich etwas Schnee! 

Darüber haben wir gelacht:
Über Mama auf Langlauf Skiern


Wer bei dieser Aktion hier mit macht, den verlinke ich gerne....gebt mir nur kurz Bescheid! Mehr Babyglück zum Beispiel hier bei "Bunter Schmetterlingsgarten" , Punkelmunkel , Ein Leben mit DirZauberhafte Drachenkinder, Sonnenblume , Familie Flamingo , Junebugs Creativity und MamaRaupe

Eure Chaos & Queen

Kommentare:

  1. Hallöle!
    Ich kann dich sooo gut verstehen denn ich bringe es nicht übers Herz abzustillen - wie du sagst, es fühlt sich falsch an....allein die Vorstellung meiner Kleinen Industriell veränderte Kuhmilch zu geben - irgend wie seltsam.
    Mein Großer war ein Flaschenkind da gab es nie so einen Gedanken - irgendwie seltsam! Aber vielleicht wäre es für uns alle viel besser wenn ich endlich mal nach über einem Jahr schmerzfrei wäre (hab nen Bandscheibenvorfall...) aber ich denk immer jetzt hab ich so lang durchgehalten jetzt machen 2,3 Monate mehr auch keinen Unterschied mehr....
    Möchtest du reines blw machen?

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Catrin, von blw hatte ich erst neulich gelesen. Sagte mir nichts. Es war einfach unser Bauchgefühl, dass uns sagte, dass wir der Kleinen jetzt ab und zu Sachen zum Probieren geben. Sie hat Lust drauf, ist skeptisch, aber freut sich. Wir werden aber auch bald Brei zufüttern. Durch die Abstillsache wollten wir aber jetzt nicht Flasche UND Brei gleichzeitig einführen....weil wir nicht wussten, wie alles klappt.

      Wegen des Abstillens...das muss jeder für sich entscheiden. Mir wurde die Enscheidung durch die Schmerzen jetzt ein wenig abgenommen, was ich sehr schade fand. Hör auf Dich und Deinen Körper und dann machst Du sicher das Richtige. GLG zurück

      Löschen