Montag, 15. Juli 2013

*Reiseziel Südtirol - Kaltern am See*

Neben all den Schwangerschafts-Posts muss nun -zur Urlaubszeit- dann doch nochmal was anderes her. Ich habe mir vorgenommen, Euch künftig von einigen meiner Urlaubsdestinationen ein paar Bilder zu zeigen.

Diesmal waren wir ja in Südtirol und am Gardasee. Alles bekommt man aber unmöglich in einen Post, daher hier der Anfang. Mit Kaltern am See.

Der Hinweg ging über den Rechenpass, weil wir uns die Maut- Gebühren sparen wollten und einen Abstecher ins zollfreie Gebiet Samnaun eingeplant hatten. Da wollten wir uns auch die "Kirche im See" anschauen, zu der ihr hier ein paar Infos findet.

Wir haben aber nur ein paar Bilder geschossen und dann gings auch schon weiter :-)

Nach viel zu langer Fahrt und erschreckend wenigen "Pipi- Pausen" kamen wir endlich in Kaltern am See an. Unsere Unterkunft lag ein wenig außerhalb. Dafür hatten wir uns nach langem Hin und Her entschieden, weil wir den Pool nutzen wollten und ein wenig Ruhe genießen wollten.
Schade, dass die Außentemperatur nicht so hoch war wie gehofft, der Pool dafür unbeheizt war und ich Angst hatte, mein Baby abzuschrecken, wie ein Frühstücksei :-). Die Zimmernachbarn benahmen sich "flodder- ähnlich" und in unmittelbarer Nähe der Unterkunft gab es eine Hauptverkehrsstrasse, eine Bahnlinie und eine Autobahn. So konnte man weder nachts mit offenem Fenster schlafen, noch gemütlich auf dem Balkon sitzen. Das hat uns leider etwas enttäuscht, denn das Haus selbst war gepflegt, Garten und Pool sehr sauber. Nur die Erholung kam eben leider zu kurz.

"Kaltern am See" liegt aber -entgegen des Namens- nicht direkt am See.  Eine Karte gibt es hier. Das Städtchen ist ziemlich übersichtlich aber wirklich nett. Auf dem Marktplatz kann man nett sitzen und Eis, Pizza oder Sonstige Leckereien essen :-) Im Sommer und zur Weinlese spielt sich hier wohl so ziemlich alles ab!


Am Markt befindet sich auch das Tourismusbüro, in dem man Wanderkarten und Infos erhält. Leider haben wir die Erfahrung gemacht, dass die kostenpflichtige Wanderkarte zwar tolle Touren erhält, diese aber dann in der Realität mit anderen Namen/Nummern ausgeschildert sind, als in der Karte angegeben. Schade. Wir haben den Weg trotzdem gefunden :-)

Am See gibt es einen Bootsverleih, ein kleines Café und ein Freibad. Leider muss man den Parkplatz dort und auch die Parkplätze in Kaltern bezahlen. Das gilt auch für die umliegenden kleinen Ortschaften und war teilweise wirklich ärgerlich. Das Schwimmbad ist sehr sauber und gepflegt, man hat die Wahl zwischen Kinderbecken, großem Becken, Beachvolleyball, See, Whirlpool, Liegeflächen....Eintritt kostete 6 Euro pro Person, jeweils 9 Euro Leihgebühr für die Liegen...Für die Liegen fand ich das etwas übertrieben, zumal der Parkplatz ja auch bezahlt werden musste.
 

In der Umgebung kann man wunderschöne "Wanderungen" in unterschiedlichen Größen machen. Wir haben das aufgrund meines wachsenden Bauchumfanges eher im kleineren Rahmen gemacht. Trotzdem wirklich toll! Uns führte es über den Rastenbachklamm, an Wasserfällen vorbei, über Brücken und Treppen und zu einer herrlichen Aussicht (Dauer 1,5-2 Stunden):

Außerdem gabs noch eine Wanderung zur Ruine Leuchtenburg und zur Ruine Laimburg gemacht:

Es gibt einen schönen Seerundwanderweg mit wirklich tollen Einblicken in Natur und Weinberge...wir mussten ja unsere neuen Schuhe einlaufen :-)

Wenn man mit dem Auto mobil ist, kann man rund um Kaltern und quer durch Südtirol einiges unternehmen und ansehen....dazu zeige ich Euch gerne in einem separaten Post mehr....:-)

Und, wäre das ein Urlaubsziel für Euch?

Liebe Grüße....

Die Chaos Queen

Kommentare:

  1. tolle, anmächelige Bilder (ch-deutscher Ausdruck :))
    Mag zwar die Berge, bin aber nicht so der Kraxler...

    Ich find so Urlaubstipps immer toll, wer weiss, wann ich darauf zurückkomme!

    AntwortenLöschen
  2. Sportlich, sportlich...trotz des Bauches. Das sieht aber alles hübsch aus. So grün. Und die versunkene Kirche find ich ja mal irre. Ich seh schon....man muss nicht immer ans andere Ende der Welt reisen. Ach, ich setz das dann mal auf meine to-see-Liste. Als Rentnerin schaff ich es dann vielleicht mal ;). WinkeWinke! :)

    AntwortenLöschen