Mittwoch, 19. März 2014

Der neue ist da!

Gibt es eigentlich Jogger/innen unter meinen Lesern?

Bevor ich schwanger wurde, wurde im Chaos- Hause gleich geklärt, dass nach der Geburt ein neuer Weggefährte ins Chaos- Hause einzieht. 6 Monate habe ich nun brav darauf gewartet, wieder laufen zu können/dürfen. Und nun habe ich ihn. Den Neuen. Unser -noch Namenslosen- Jogger!


Bisher kannte ich namentlich nur die Marken Chariot und Croozer. Bis eine Freundin mich auf Qeridoo aufmerksam machte. Der Chaos- Mann studierte einige Testberichte und schnell waren wir der Meinung, dass es genau dieser hier sein soll. Der Qeridoo Sportrex 1 Kid.

Ein wenig skeptisch waren wir, dass man den Wagen nicht per sofort bestellen konnte, sondern einige Wartezeit in Kauf genommen werden musste. So haben wir bereits Anfang Februar bestellt, für eine Auslieferung Mitte März. Natürlich hatten wir ein wenig Bammel, ob alles mit rechten Dingen zuging, schließlich mussten wir auch noch in Vorkasse gehen. Aber, alles war, wie es sein musste. Und wir besitzen nun das brandaktuelle Modell 2014.


Wir bestellten online über KJ- World. Zunächst war unsere Wunschfarbe grün nicht möglich. Nach einem kurzen Anruf, wurde die Option freigeschaltet und wir konnten doch planmäßig bestellen. Wir erhielten eine Bestätigung und wurden informiert, wann der Jogger geliefert wird. Er kam sogar etwas früher als erwartet. Etwas schade war, dass wir bereits Emails erhielten, in denen wir das Produkt bewerten sollten, als es noch nicht geliefert war. Die Abwicklung war aber top und auch Reklamationen wurden schnell und kompetent abgewickelt.

Als das gute Stück ankam, begab der Chaos- Mann sich an den Aufbau. Der Großteil des Wagens ist bei Lieferung bereits zusammengebaut. Die Reifen, Seitenschutzteile und der Griff müssen noch montiert werden. Die Montage an sich ist ziemlich einfach. Etwas schade fand der Ikea-Aufbau-verwöhnte Chaos- Mann, dass man in der Anleitung ein wenig hin und her blättern musste, bis man wusste, was zu tun ist. Hat aber alles einwandfrei und zügig innerhalb von ca. 30 Minuten geklappt.

Die Chaos- Familie nutzt den Qeridoo momentan als Jogger. Er ist aber auch als Fahrradanhänger nutzbar. Wer schon eine Weile hier liest weiß, dass ich vor der Schwangerschaft sehr viel gelaufen bin. Nicht schnell, aber viel und teilweise auch weit. 2011 habe ich sogar den New York Marathon mitgemacht. Dieses Jahr ist das Ziel der Kölner Halbmarathon im September. Ich persönlich finde so ein Gefährt für eine sportliche Familie unersetzlich. Das Chaos- Mädchen bekommt seine frische Luft, Mama und/oder Papa ihren Sport. Und das Chaos- Mädchen scheint es zu mögen, denn es schläft nach einer Weile ein. Ich finde sogar, dass man den Qeridoo problemlos als Allrounder nutzen kann und gar keinen anderen Kinderwagen braucht.

Dieser Wagen ist relativ leicht und lässt sich sehr flexibel schieben und lenken, sowohl auf Asphalt, als auch auf Waldwegen. Natürlich ist er aufgrund der Länge etwas "sperriger" als ein gewöhnlicher Kinderwagen. Das merkt man aber nicht beim Joggen, nur beim Einkaufen in zu voll gestellten Supermärkten. ;-) An der Griffseite befindet sich eine Tasche, in der man prima Schlüssel, Handy, Kamera oder ggf. auch Energieriegel für lange Läufe verstauen kann.




Für Babys bzw. Säuglinge, die noch nicht sitzen können, ist der Jogger ohne Zusatz einer Babyschale nicht nutzbar. Die Kinder müssen eigenhändig sitzen können, um im Qeridoo mitfahren zu dürfen. Wir haben uns deshalb eine Weber Babyschale besorgt. Den Neupreis finde ich persönlich ziemlich hoch für ein derartiges Produkt, das nur wenige Monate genutzt werden kann und aus einfachem Styropor besteht. Ich empfehle hier eindeutig den Gebrauchtkauf. Das Anbringen der Babyschale ist sehr einfach, jedoch habe ich gezweifelt, ob zwei kleine Spanngurte wirklich ausreichen. Tun sie aber.

Den Originalsitz im Jogger empfinde ich als ziemlich hart, daher würde ich eine Polsterung bestellen. Schöner wäre, wenn der Sitz standardmäßig mit einem Polster ausgestattet wäre und man sich die Kosten für ein weiteres Zubehör sparen könnte.

Der Qeridoo hat vor dem Kind ein luftdurchlässiges Netz, welches vor Insekten schützt. Das Verdeck ist sowohl mit Klettverschluss, als auch noch einmal mit zusätzlichen Knöpfen befestigt. Es lässt sich problemlos auch zurückklappen. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, einen Sonnenschutz herunterzurollen und per Klett zu befestigen. Auch das geht sehr schnell und mühelos.



Aufgefallen ist uns, dass die Bremse des Joggers etwas ungünstig zu bedienen ist. Handlich wäre eine Bremse, wie bei den gängigen Kinderwagen, die man mit dem Fuß hoch bzw. runter drückt/zieht. Am Qeridoo muss man zum feststellen aber einen Hebel nach vorne drücken (mit dem Fuß) und zum lösen wieder zu sich ziehen. Das ist ein wenig umständlich und klappt nicht immer. Je nach Schuhwerk ist es sicher nicht ganz so einfach.



Für lange Läufe -vor allem im Sommer- wäre es toll, wenn eine Trinkflaschenhalterung am Griff angebracht werden kann oder sogar im Lieferumfang enthalten ist. Schließlich ist es auch ein Sportgerät und Sportler hassen es, während des Laufes noch im Wagen nach einer Flasche kramen zu müssen.

KJ World hat meinen Bericht hier ebenfalls bekommen und bereits zugesichert, dass das kommende Modell im Sitzbereich mehr geppolstert wird. Außerdem erklärte man mir zu der Feststellbremse, dass es sich dabei um eine KICKbremse handelt, die per Tritt festzustellen ist. Das klappt auch. Je nach Schuhwerk bleibt es jedoch etwas unpraktikabel. Die Art der Bremse hängt wohl mit der Achse des Wagens zusammen und ist kaum anders zu lösen. Beim Speedkid 2 zum Beispiel steht die Achse frei, weshalb man dort ein Pedal als Bremse nutzen konnte.

Wir sind super zufrieden mit unserem Neuen! Das Preis- Leistungs- Verhältnis ist top und bei KJ- World steht einem ein kompetenter Partner zur Seite. Das Geld hat sich gelohnt! :-)

Endlich wird im Chaos- Hause wieder gelaufen. Und bei Euch? :-)

Eure Chaos & Queen mit Crew

P.S. Seid ihr generell an Posts zum Thema Laufen, meinem Halbmarathontraining etc. interessiert?

Kommentare:

  1. Ich bin gerade zu deinem Marathonbericht rüber gehüpft und hab fast ne Gänsehaut bekommen! Ich bin auch schon zwei Marathon gelaufen, allerdings nur in München und Berlin!
    New York ist ja echt mal ne Nummer!!!! Mein Mann ist 2011 in Chicago gelaufen und die Amis sind wirklich noch ein bißchen Verrückter an der Strecke;-P Am Sonntag läuft er in Rom, ich bin gespannt wie die Italiener sind!
    Wir brauchen zur Zeit zwar noch keinen Jogger, aber für die Zukunft finde ich es gut, dass ich weiß, wo ich einen Tipp/ Testbericht finde!
    Viel Erfolg bei deinem HM Training, ich freu mich über Berichte!!!
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Karina, schön, dass Dir der Bericht gefallen hat. Es ist nun schon eine Weile her, aber das Erlebnis und die Erinnerungen bleiben, als sei es gestern gewesen. Ich bin auch unsicher, ob ich jemals noch einen laufen werde....Und ja: Die Amis drehen völlig durch ;-) Wie war es in Rom? Schön, dass hier auch Laufinteressierte sind, dann werde ich weiter berichten. LG

      Löschen
  2. ALSO, Du hast es hier mit dem größten Sportmuffel auf Erden zu tun, ich tue rein gar nichts und sollte dies unbedingt mal nachholen ;-) Vor meinen Kindern bin ich auch gelaufen, aber ich freue mich, wenn ich ohne Probleme den Feldweg entlang jogge :-) Also nichts mit Marathon oder dergleichen. Den Testbericht fand ich aber super geschrieben und klasse Bilder!

    Zu dem Taufpost bei mir :-) Das Gedicht heißt "Ich wünsche Dir Zeit" von Elli Michler. Du findest es im Web. Und Ideen bei mit mitnehmen ausdrücklich erwünscht ;-) Ich wünsche Euch eine tolle Taufe, wir haben auch bald wieder eine :-)

    Ganz liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben Dank, ich schau gern nochmal bei Dir vorbei :-*

      Löschen
  3. Für joggen interessiere ich mich so gar nicht - aber für Fahrradfahren... muß gleich mal recherchieren, ob ich auch Infos als Fahrradanhänger finde.

    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind bei diesem Jogger alle Bestandteile dabei, um ihn auch als Radanhänger zu nutzen, musst Du mal nachschauen. Wir könnten ihn problemlos auch umbauen.....werde berichten, wenn wir es mal getestet haben :-) GLG

      Löschen
    2. Wir haben uns auch einen fahrradanhänger gekauft. Einen cougar. Und ich würde ihn nicht mehr hergeben. Man kann mit ihm auch super auf Wald- und Feldwegen fahren und da unsere beiden grossen gerne fahrrad fahren können wir endlich auch Familie-Touren machen. Warum haben wir erst beim dritten Kind diese Anschaffung gemacht?!

      Ich bin zwar nicht der Jogging-Typ (das Laufen ist so gar nichts für mich) würde aber gerne bei dir darüber lesen.

      Wir haben nächste Woche Taufe , nach 6 Monaten wird es jetzt endlich mal Zeit.

      Liebe grüße, Sandra

      Löschen
    3. Wir haben uns auch einen fahrradanhänger gekauft. Einen cougar. Und ich würde ihn nicht mehr hergeben. Man kann mit ihm auch super auf Wald- und Feldwegen fahren und da unsere beiden grossen gerne fahrrad fahren können wir endlich auch Familie-Touren machen. Warum haben wir erst beim dritten Kind diese Anschaffung gemacht?!

      Ich bin zwar nicht der Jogging-Typ (das Laufen ist so gar nichts für mich) würde aber gerne bei dir darüber lesen.

      Wir haben nächste Woche Taufe , nach 6 Monaten wird es jetzt endlich mal Zeit.

      Liebe grüße, Sandra

      Löschen