Montag, 26. August 2013

vom Hecheln und der Countdown- Nervosität...

Der Chaos- Mann und ich haben unser Wochenende mit dem "Hechel-Crashkurs" verbracht. Zugegeben, wir saßen am Samstag am Frühstückstisch und hatten beide absolut überhaupt keine Lust. Was sein muss, muss sein, schließlich hatten wir dafür bezahlt und das vorher gemeinsam beschlossen.

Mit Hecheln hatte das Ganze auch gar nichts zu tun. Witzig, dass immer noch alle denken, man würde dort stundenlang Atemübungen machen. Stattdessen erfährt man so ziemlich alles rund um die Geburt, Wochenbett, Komplikationen, Schmerztherapie, Gebärpositionen, Tragehilfen, Wickeln..... und es war wirklich gut!!


Der Chaos- Mann und ich haben es überraschend ernst genommen....! (Auch wenn das Bild jetzt anders aussieht.:-)..)

Für ihn war es super informativ. Männer haben sich mit dem ganzen Geburtsvorgang in der Regel ja noch nicht so intensiv befasst wie die Frauen. Manche (z.B. meiner) haben es bis hierher teilweise nichtmal wirklich realisiert, dass sie bald Papa werden....Für ihn war der Kurs absolut perfekt....

Bei mir ist das Problem, dass ich zwar all die Informationen total sinnvoll finde, auch alles wissen möchte und es mich auf der einen Seite total gut vorbereitet....auf der anderen Seite bekomme ich je mehr Angst, je mehr Informationen auf mich einprasseln. Und bei zwei Kurstagen sind das eine ganze Menge....

Ich glaube nichtmal, dass das wirkliche Angst ist. Eher die Spannung und Nervosität vor dem Ungewissen. Denn ich freue mich ja auch -irgendwie- auf das Ganze....ich möchte meine Kleine im Arm halten....bei dem Gedanken daran, meine Tochter (hach klingt das schön!) zum ersten Mal in den Armen zu halten, kommen mir gleich die Tränen....und alle Strapazen und Schmerzen, die ich bis dahin über mich ergehen lassen muss, werden doch damit irgendwie zur Nebensache, oder? Ohne all das, gäbe es sie nicht....und jeder Schmerz wird mich ihr näher bringen....(soweit dann die Theorie....wenn mir damit während der Geburt einer kommt, werde ich ihn vermutlich erschlagen....)
...Außerdem habe ich den Chaos- Mann an meiner Seite. Was soll also passieren?

Ich habe z.B. auch immer gesagt, dass ich weder Akupunktur mache, noch irgendwelchen komischen Tee trinke...tja...und jetzt denke ich...wieso nicht versuchen, wenns helfen soll....also gehe ich heute zur Akupunktur....und habe bereits den ersten Himbeerblättertee in der Apotheke besorgt....was haltet ihr davon?


Hattet ihr auch einen Kurs? Wie war das für Euch?

Alles wird gut. Chaos- Mädchen, ich freue mich so sehr auf Dich!

Die Chaos & Queen

Kommentare:

  1. Freut mich, dass ihr dem Kurs doch noch was positives abgewinnen konntet! Vor allem wenn es deinem Mann gefallen hat, denn die meisten Männer können damit einfach nichts anfangen. :D Meiner fand es damals auch nicht so prickelnd, während mir der Austausch einfach ganz gut getan hat. Wir hatten übrigens beim ersten Kind einen Paarkurs und beim zweiten habe ich nochmal einen Frauen-Kurs alleine gemacht, der auch ganz toll war.

    Was die Geburt angeht - du schaffst das! Glaub an dich und geh das ganz entspannt an, du kommst ja sowieso nicht drum rum (hehe) und das haben schon soooo viele Frauen geschafft. Dann schaffst du das auch. :)

    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, wie lieb! Klar schaff ich das....meine Gedanken sind glaube ich völlig normale, weder panisch noch hysterisch :-) Was man eben so denkt...wenn man bald ein Kind bekommen soll....war aber eben noch zur Anmeldung im Krankenhaus, kenne schon 3 der Hebammen und fühle mich super aufgehoben....und natürlich schaffe ich das...freue mich so auf die Kleine!
      Männer sehen das alles eh aus einer völlig anderen Sicht...die komplette Schwangerschaft....ob die Sicht besser oder schlechter ist....ich weiss es nicht... :-) GLG

      Löschen
  2. Mein Kurs bestand zwar aus 6 Terminen, aber es war ein "Hechel-Kurs" von 2 Stunden immer mindestens die hälfte Atemübungen, dann noch Dehnübungen und ein klein wenig haben wir erzählt bekommen. Ich fand mein Kurs war eher für die Katz, denn ich hab ihn auch hauptsächlich gemacht, um andere Mamas kennen zu lernen - und auch das war ein Reinfall.

    Im Moment bin ich für meine Verhältnisse noch recht entspannt - ich denke mir: das haben so viele Frauen schon geschafft, das wirst du auch schaffen und ich freue mich auf den Moment wo ich meinen Sohn in den Armen habe... durch die Schmerzen muß ich wohl durch.
    Himbeerblättertee und auch Milchbildungstee werde ich trinken - schaden kann es jedenfalls nicht - und wenns hilft, hats was gutes. Akupunktur ist nicht so meines.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello! Nee so ein Kurs wäre auch nix für mich gewesen. Die Hebammen sind ja da und helfen Dir sowieso und in der Situation wirst du vermutlich eh nicht mehr viel davon wissen. Ich finde es gut, es gehört zu haben und wenn man mich bei der Geburt daran erinnert, werde ich versuchen, es umzusetzen...Kontakte habe ich auch noch keine wirklichen. Manche wollen das, andere nicht....bei uns denke ich, die meisten wollen es nicht. Für mich ist beides ok, habe ja schon Freunde...Entspannt sein ist super und deine Einstellung ist völlig richtig....mir gings nur nach dem kurs so..jetz bin ich auch wieder entspannter :-)) Akupunktur hatte ich eben....irgendwie merkwürdig das ganze, aber wenns hilft....dann is auch gut! :-) GLG

      Löschen
  3. ich/wir haben bei keinem nen kurs gemacht. ist iwie untergegangen ^^ aber ich trinke fleissig tee... mehr oder weniger... einen becher am tag schaffe ich, von mehr bekomm ich übles sodbrennen, was mich im moment eh total nervt und nachts am schlafen hindert. nervig!
    und komischerweise bin ich dieses mal viel aufgeregter, als beim letzten mal. viellecht, weil das eigentlich ne superschöne geburt war und jetzt denke ich, wirds schlimmer?! keine ahnung, ich bin auf jeden fall froh, wenns losgeht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab den Tee noch nich versucht, fange am WE damit an. Hab aber auc gehört, dass der echt nicht so lecker sein soll...mal schaun! Ich wünsche Dir, dass alles genauso toll läuft wie beim letzten Mal! Und ja, Sodbrennen ist ein Arsch, kann ich bestätigen! :-)

      Löschen
  4. Oh man, wie die Zeit vergeht... Bald ist es so weit... Noch 5 Tage und du bist so weit wie ich, als Paul kam.
    Ich fand den Kurs (hatte so einen "normalen" über mehrere Wochen ein Abend die Woche) auch ganz interessant, allerdings sooo viel neues oder wichtiges habe ich nicht gelernt. Der Geburtsvorgang ansich war mal interessant, erklärt und gezeigt zu bekommen, obwohl für mich ja klar war, dass dieser und alles andere rund um die (natürliche) Geburt für mich nicht von Bedeutung sein wird :(
    Mein Freund wollte eigentlich nie mit und irgendwann habe ich ihn dann doch überredet und beim nächsten Mal kam er dann sogar freiwillig mit. Wollte sogar zum letzten Mal auch wieder mit kommen, aber da war Paul dann schon da :D

    Himbeerblättertee und Akkupunktur hätte ich auch gemacht, hätte ich natürlich entbinden können. Warum nicht versuchen?! Ich finde auch dieses Hypnobirthing sehr interessant und überleg, sollte beim zweiten Kind eine natürliche Geburt möglich sein, mir das dann mal anzueignen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Zeit rast wirklich....aber ich brauch noch ein paar Tage :-) Die kommende Woche ist total voll gepackt....und die Woche danach steht Ruhe auf dem Programm. Das ist ja eigentlich ein Fremdwort für mich....aber meinetwegen darfs dann losgehen....jetz muss ich noch das ein oder andere erledigen und fühle mich noch nicht ganz bereit.

      Hypnobirthing sagt mir gar nichts.....

      GLG

      Löschen
  5. Ach, mir tat die Akupunktur sooo gut und ich freu mich, dass ich endlich wieder darf! Schlafe soooo schlecht, Hüftschmerzen...

    Tee werd ich keinen mehr trinken, mochte ich nicht, und obs geholfen hat, kann ich nicht sagen. Dammmassage und Sitzbäder auch keinen Bock :)

    Was mir damals sehr geholfen hat, war die Einstellung, die du auch angeschnitten hast: jede Wehe bringt mir mein Kind näher. Da ich vorab keinerlei Wehentätigkeit hatte (Einleiten mit Zäpfchen an ET+11), freute ich mich richtig drauf!
    Im Kurs haben sie uns ausserdem gesagt, wir sollen den Kiefer schön weit auf machen, also Aaah und Oooh, evtl. Uuuh machen. Wenn der Kiefermuskel offen sei, sei es auch der Beckenboden (oder so). Aber eben nix verkneifen, kein eeee oder iiii.
    Weils mir während der Wehen dann aber langweilig wurde, hab ich halt Aaahs und Ooohs gesunden *lach* und lalalalaaaa, Jaaaaaaa, koooomm, baby, kooooomm.
    Ging echt suuuuper!

    Ich kann nur empfehlen: sei offen, sei informiert, wisse, was du möchtest und was nicht (ich wollte keine PDA und keine sectio - gut, das kann man nicht immer wählen ;)).
    Dann kommts gut.

    AntwortenLöschen